Plakat Ausstellung Museum SchafVom Schaf zur Tunika

Textilhandwerk und Mode in römischer Zeit

Vom 7. Dezember 2017 bis 20. Mai 2018 ist die Sonderausstellung im Museum Schloss Fechenbach, Eulengasse 8, Dieburg zu sehen.

Eröffnung der Sonderausstellung: Mittwoch 06.12.2017, 18.00 Uhr

Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit dem Römerkastell Saalburg.

Zu sehen ist die Ausstellung jeweils dienstags bis samstags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr

Die neue Sonderausstellung in Museum Schloss Fechenbach "Vom Schaf zur Tunica, Textilhandwerk und Mode in römischer Zeit“ beschäftigt sich mit dem Rohstoff Wolle und dem Herstellungsprozess von Textilien in römischer Zeit. Textilien und Kleidung sind eine Selbstverständlichkeit in unserem Alltag. Wie oft machen wir uns eigentlich Gedanken über die Herkunft der Rohstoffe und deren Verarbeitung? Kleidung umschließt als zweite Haut den menschlichen Körper und dient als Schutz vor der Außenwelt, vor Kälte, Feuchtigkeit und Verletzungen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht neben der Textilherstellung der Römerzeit der Wolllieferant: das Schaf. Exemplarisch werden am Beispiel der Schafwolle die einzelnen Arbeitsschritte vom Scheren bis zur fertigen Tunika gezeigt. Kleidung hat in allen Zeiten und in allen Kulturen eine große Bedeutung. In erster Linie war und ist sie bis heute für Menschen ein Schutz vor der Witterung. Kleidung hat aber auch eine identitätsstiftende Funktion: Sie dient als Statussymbol sowie zur Repräsentation und gibt damit aufschlussreiche Informationen über den Träger. Der soziale Status ließ sich in der Antike besonders an Material und Farbe der Kleidung ablesen. Einen wunderschönen Rahmen erhält die Ausstellung mit den Schafporträts von Barbara Focke. Die Hamburger Malerin und Schauspielerin hat dem Thema Schafe farbige, skurrile und nachdenkliche Seiten abgewonnen. Ihre schönen Porträts sind Charakterstudien mit heiterer Note. Barbara Focke ist ganz sicher: „Auch Tiere haben einen Charakter, sie sind intelligent und, ja, sie haben eine Seele“. Auch für die jungen Besucher wird anschaulich und mit verschiedenen Hands-on-Stationen, unter anderem mit einem Korb frisch geschorener Schafwolle zum Anfassen dargestellt, wie aus der Wolle des Schafes ein Kleidungsstück entsteht. Darüber hinaus begleitet das Schaf Solana die jungen Besucher durch die Ausstellung. Kooperationspartner dieser Ausstellung ist das Römerkastell Saalburg in Bad Homburg. Eröffnet wird die Schau am Mittwoch, 6.12.2017 um 18 Uhr und wird bis zum 20. Mai 2018 zu besichtigen sein. Zur Ausstellung erscheint ein Begleitband, der im Museumsshop erhältlich ist. Öffnungszeiten: Di bis Sa 14-17 Uhr, sonn- und feiertags 11-17 Uhr. Der Eintritt ins Museum kostet pro Person drei Euro, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre und Inhaber der Seniorencard A oder S des Landkreises Darmstadt-Dieburg sind befreit. Informationen: www.museum-schloss-fechenbach.de.

pdfProgramm

Jakobsschaf


Blick in die Ausstellung

Zum Seitenanfang