O wonnevoller Garten
Vom Ziergarten zur herrschaftlichen Parkanlage
Museum Schloss Fechenbach lädt am letzten Mittwoch im Juli (25.) um 18 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „GartenRheinMain - Vom Klostergarten zum Regionalpark“, zu einer Erlebnisführung in den Fechenbachpark ein.

Für den Park am Dieburger Marktplatz liegen im Gegensatz zum wesentlich besser erforschten Schlossgarten nur wenige schriftliche Quellen vor, die Aufschluss über seine Geschichte geben. Die Historie des Parks beginnt mit den Ulnern von Dieburg. Mit dem Besitzerwechsel des Schlosses ging auch der Park an die Freiherren von Fechenbach über. Heute ist der Garten ein öffentlicher Park im Herzen der Stadt, der viele kleine Überraschungen und Wissenswertes bietet. Im Laufe der Jahre unterlag der Park zahlreichen Veränderungen. So wurde aus dem kleinen Ziergarten eine großzügige Parkanlage – eine Ruheinsel mitten in der Stadt. Ein alter Baumbestand mit einem stattlichen Elefantenohrenbaum, einem Ginkgo, hübsch bepflanzten Beeten und verschlungenen Pfaden mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten laden dazu ein, zwischendurch eine Pause einzulegen. Die Exoten sowie historische Informationen und Anekdoten sind Inhalt des Themenabends. Die Erlebnisführung, bei der auch ein Getränk gereicht wird, kostet 5 Euro. Die Begleitbroschüren „Die Familie von Fechenbach und ihr Besitz in Dieburg“ und „O, wonnevolle Gärten – Der Park Fechenbach in Dieburg“ sind neben einer großen Auswahl an Heimatliteratur im Museumsshop erhältlich. Informationen sind auch im Museum direkt unter 06071/2002-460 erhältlich. Beginn: 18 Uhr (Dauer ca. 1,5 Std.), Treffpunkt: Eingang Museum Schloss Fechenbach, Eulengasse 8, 64807 Dieburg

OwonnevollGarten1    OwonnevollGarten2

Zum Seitenanfang