15.05.2021
Rattenbekämpfung in Dieburg
In letzter Zeit kommt es wieder zu Meldungen von Rattensichtungen im Stadtgebiet. Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Dieburg bittet daher die Bürgerinnen und Bürger darum, Nahrungsmittelabfälle nicht über das Spülbecken oder die Toilette zu entsorgen. Ratten freuen sich über das reichhaltige Angebot an Speisen in der Dieburger Kanalisation. Dieses unachtsame Verhalten der Menschen führt zu einer sprunghaften Vermehrung der Ratten: Bei guter Ernährung kommt ein Rattenpärchen auf 100 Abkömmlinge in 12 Wochen. Ratten gelangen über die Kanalisation problemlos von Ort zu Ort. Die Temperatur ist hier über das Jahr annähernd konstant und es bietet sich ein sicheres Nahrungsangebot über die Hausanschlussleitungen. Ratten finden hier ganzjährig geeignete Lebensbedingungen vor. Die Lebensbedingungen für die Nager sollen deshalb aus Präventionszwecken so unfreundlich gehalten werden, damit der Lebensraum unattraktiv bleibt. Schließlich können Ratten Krankheiten auf Menschen und Haustiere übertragen, Lebensmittel verunreinigen und Schäden verursachen. Die Bekämpfung der Ratten in der Kanalisation erfolgt mittels Fraßköder, die mit giftigen Wirkstoffen präpariert sind. Wenn allerdings die von Menschen geschaffenen Nahrungsquellen verlockend und reichhaltig sind, gibt es für die Ratten keinen Grund mehr, die Köder zu fressen. Sollte Rattenbefall in den Kanalleitungen festgestellt werden, so bittet der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Dieburg um entsprechende Mitteilung über den Anregungs- und Ereignismelder auf der Homepage der Stadt Dieburg, per E-Mail an eigenbetrieb@dieburg.de oder telefonisch über die Rufnummer (06071) 989105.


14.04.2021
Vorsicht bei Werbeanzeigen

Die Stadt Dieburg möchte aktuell vor Betrugsversuchen an die Gewerbetreibenden in Dieburg warnen. Derzeit ist eine Firma “STADT Marketing“ in Dieburg aktiv, die in bedenklicher Art und Weise um Anzeigen wirbt. Die Inserenten anderer Werbeprodukte, wie z.B. Stadtplänen, werden telefonisch oder per Mail kontaktiert und es wird fälschlicherweise behauptet, es müsse ein Korrekturabzug und der „Auslauf“ der Werbeanzeige per Unterschrift bestätigt werden. Anschließend wird ein Formular mit einkopierter Werbeanzeige des Inserenten und einem imitierten Logo eines seriösen Verlags verschickt, das sich als Neuauftrag für die dubiose türkische Firma „STADT Marketing“ entpuppt. Es wird daher dringend zur Vorsicht geraten und darum gebeten, genau zu prüfen, wer ein Angebot zur Anzeigenschaltung unterbreitet. Autorisiert durch die Stadt Dieburg findet nur eine kleine Auswahl an werbeunterstützten Produkten wie Stadtplänen oder Infobroschüren statt. Die aktuellen Projekte könnten im Kulturamt unter Tel.: 2002-208 erfragt werden.


14.04.2021
Coronatest für Menschen mit eingeschränkter Mobilität
Seit Mitte März kann man sich im Gebäude des DRK Dieburg, Auf dem Frongrund, auf Corona testen lassen. Doch das Gebäude des Ortsvereins Dieburg ist nicht barrierefrei. Eine Treppe mit mehreren Stufen führt in das Gebäude. Rollstuhlfahrern und Menschen mit Rollator ist ein Zugang so erschwert oder unmöglich. Zu einer der letzten Amtshandlungen der Behindertenbeauftragen Eva Rosenau gehörte es auf diesen Mangel hinzuweisen. Rosenau, deren Amtszeit ausläuft, bat um eine offizielle Regelung, damit die Betroffenen nicht jeweils eine besondere Verabredung treffen müssen. Einen Verweis an andere Teststellen in Nachbargemeinden sei dabei inakzeptabel, da Menschen mit Behinderungen oftmals besonders ortsgebunden sind. Die Lösung lag auf der Hand. Nun ist das Gebäude mit einer Funkklingel versehen. Tests können jetzt außerhalb des Gebäudes genommen werden, bzw. kann das Impfteam beim Zugang behilflich sein. Die Aktion Funkklingel in Dieburg erfreut sich seit vielen Jahren allgemeinere Beliebtheit und Nützlichkeit und wurde vom Verein Barrierefreies Dieburg initiiert. Die Umsetzung konnte zwischen Rathaus Dieburg und DRK Dieburg kurzfristig vereinbart und umgesetzt werden. Bianca Spieß, Öffentlichkeitsbeauftragte des DRK weißt bei dieser Gelegenheit auch darauf hin dass alle Personen im Testzentrum ehrenamtlich arbeiten. Falls sich jemand Interesse hat sich hier zu engagieren, auch im nicht-medizinischen Bereich, darf er oder sie sich gerne melden. Ein Kontaktformular findet sich hierzu auf der Website www.ov-dieburg.drk.de oder ist per Email an bereitschaftsleitung@ov-dieburg.drk.de möglich.


14.04.2021
Wahlhelferinnen und -helfer für Landratswahl gesucht

Die Direktwahl der Landrätin oder des Landrats des Landkreises Darmstadt-Dieburg wurde auf Sonntag, den 30. Mai 2021 festgesetzt. Gleichzeitig wurde als Termin für eine eventuell erforderliche Stichwahl Sonntag, der 13. Juni 2021 bestimmt. Bei der Organisation dieser Wahl und der Besetzung der hierfür nötigen Wahlvorstände ist die Stadt Dieburg auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Gesucht werden freiwillige Helferinnen und Helfer. Bürgermeister Frank Haus erinnert daran, dass auch in Zeiten von Corona die Demokratie keine Pause macht. Unter Anwendung strengster Hygienekonzepte beteiligen sich die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in einem der Dieburger Wahllokale oder in einem der Briefwahlvorstände. Bewerbungen nimmt das zuständige Ordnungsamt ab sofort entgegen: telefonisch unter 06071-2002-106 oder ordnungsamt@dieburg.de


25.03.2021

Trotz Corona: Kein Ende des „wilden Mülls“ in Dieburg
Auch in Corona-Zeiten nimmt das Thema „wilder Müll“ leider kein Ende. Aktuell wurde über das städtische Anregungs- und Ereignismanagement (AEM) am vergangenen Montag eine größere Menge wilder Müll an der Brücke der K128 auf dem Radweg nach Groß-Zimmern vorgefunden. In diesem Fall bittet die Stadtverwaltung wieder um die Mithilfe der Bevölkerung – und um Meldungen, die evtl. zum Verursacher der Müllablagerungen führen könnten. Die Stadtverwaltung bittet generell darum – sollte eine Abladung beobachtet werden – das Auto-Kennzeichen zu notieren und dem Ordnungsamt mitzuteilen. Denn hier handelt es sich nicht etwa um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet wird, wenn der Verursacher bekannt ist. Hinweise nimmt das Ordnungsamt der Stadt Dieburg unter der Telefonnummer 06071-2002-122 entgegen.


17.03.2021

Museum Schloss Fechenbach: Besuch mit Termin ab 18. März 2021 möglich
 Seit wenigen Tagen dürfen Museen und andere Kultureinrichtungen wieder Besucher empfangen - unter strengen Hygienemaßnahmen und mit Voranmeldung. Auch das Dieburger Museum Schloss Fechenbach öffnet ab dem 18. März 2021 wieder seine Räumlichkeiten für Besucher.
Die Öffnungszeiten bleiben weiterhin Donnerstag bis Samstag jeweils von 14-17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr.
Natürlich gelten weiterhin die Bestimmungen zur Einhaltung der Abstandsregeln und die Nutzung von medizinischen oder FFP2-Masken. Zudem müssen die Besuchstermine, unter Angabe von persönlichen Daten, vorher telefonisch oder elektronisch (per E-Mail) vereinbart werden.
Nicht entgehen lassen sollte man sich, neben der umfangreichen Dauerausstellung, die Sonderausstellung „Vermessen, kartiert, gezeichnet – Dieburg im Kartenbild“. Hier wird zeigt, wie sich die Stadt in den vergangenen Jahrhunderten entwickelte.
Schon die geplante Eröffnung vor einem Jahr fand ohne eine Auftaktveranstaltung statt. Zu schade, für die liebevoll konzipierte Ausstellung, die nun erneut die Chance erhält, dem Publikum vorgestellt zu werden.
Nicht nur historisches Kartenwerk ist zu sehen, sondern auch neueste Entwicklungen und Projekte im Bereich Stadtplanung, Baugebiete, Forschung und Heimatkunde.
Anlass zu dieser Ausstellung ist die Restaurierung des Dieburger Urkatasters. Die vier Parzellenkartenbücher stammen aus den Jahren 1846/58 und sind somit die ältesten amtlichen Vermessungen der Flure und Grundstücke in Dieburg. Im Zuge der Bestandserhaltung des Stadtarchivs wurden die Bücher in einer aufwendigen Restaurierung wieder nutzbar gemacht. Um den Originalbestand zu schützen, wurden die Parzellenkartenbücher zusätzlich noch digitalisiert. Archivnutzer können nun bequem im digitalen Urkataster recherchieren.

Sollten sich die Bestimmungen aufgrund der aktuellen 7-Tage-Inzidenz ändern, erhalten die angemeldeten Besucher eine entsprechende Mitteilung.
Für Anmeldungen und weitere Informationen steht das Museumsteam gerne zur Verfügung:
Museum Schloss Fechenbach
Eulengasse 8
64807 Dieburg
Tel.: 06071/2002 460
info@museum-schloss-fechenbach.de
www.museum-schloss-fechenbach.de

08.03.2021
Für eine sichere Kommunalwahl am 14. März: Stadt trifft umfangreiche Schutzmaßnahmen
Zum Schutze aller Wählerinnen und Wähler sowie der ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfer am kommenden Wahlsonntag hat die Stadt Dieburg ein umfassendes Sicherheitskonzept erarbeitet. So können alle jene, die statt Briefwahl ihr Wahlrecht lieber in Form einer persönlichen Stimmabgabe ausüben möchten, dies guten Gewissens tun: Zu den zahlreichen Schutzvorkehrungen gehören beispielsweise großzügige Wahlräume, vorgegebene Laufwege (Einbahnstraßensystem), regelmäßiges Lüften und gründliches Reinigen von Wahlkabine und -urne. Alle Wahlhelferinnen und -helfer werden zudem vor Aufnahme ihrer Tätigkeit durch das Deutsche Rote Kreuz auf Corona getestet. Während ihres Aufenthalts im Wahllokal müssen alle Wählerinnen und Wähler eine Schutzmaske (OP- oder FFP2-Maske) tragen und nach Möglichkeit ihren eigenen Kugelschreiber (kein Bleistift!) mitzubringen. Aufgrund der großen Nachfrage nach Briefwahlunterlagen rechnet das Wahlamt der Stadt mit einer geringen Aufenthaltszeit in den Wahllokalen. Alle Wahlberechtigten haben noch bis zum Samstag, 13. März, die Möglichkeit, ihre Briefwahlunterlagen im Rathaus anzufordern (entweder online über dieburg.de oder 06071-2002-119) Bürgermeister Haus möchte alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, auch in Zeiten der Pandemie ihr Wahlrecht auszuüben: „Die Demokratie macht schließlich keine Pause“, so Haus.


08.03.2021
Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes anlässlich der Kommunalwahl 2021

Das Einwohnermeldeamt (Zimmer 119) ist am Freitag, den 12.03.2021 bis 13:00 Uhr und am Samstag, den 13.03.2021, in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Wahlberechtigte der Kommunalwahl haben in dieser Zeit noch die Möglichkeit, einen Wahlschein zu beantragen. Sollte ein barrierefreier Zugang zum Wahlamt benötigt werden, wird eine Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 06071 2002 119 erbeten.

 

 

Zum Seitenanfang