Zur Wahrung der Interessen der behinderten Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Dieburg in der Sitzung am 31. August 2017 erstmals eine Behindertenbeauftragte gewählt.

Frau Eva Rosenau wurde nach einer öffentlichen Ausschreibung zur Besetzung dieses Ehrenamtes als sachverständige Person nach § 8 c Hessische Gemeindeordnung zur Behindertenbeauftragten für die Stadt Dieburg bis zum 31.3.2021 bestellt.

Zu den Aufgaben der/des Behindertenbeauftragten zählen insbesondere

- Beratung Behinderter und ihrer in der Stadt Dieburg tätigen Behindertenorganisationen

- Koordinierung von Anliegen und Anregungen der Behinderten und ihrer in der Stadt Dieburg tätigen Organisationen und Weiterleitung dieser an die zuständigen Stellen

- Abgabe von Stellungnahmen und Empfehlungen gegenüber der Stadtverordnetenversammlung und/oder den Ausschüssen sowie dem Magistrat bei Planungen und vor Entscheidungen über Maßnahmen, die behinderte Menschen betreffen

- die Anregungen von Maßnahmen zur verbesserten Integration von Menschen mit Behinderung

- einmal jährliche Vorlage eines Tätigkeitsberichts zur Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

 

Die Behindertenbeauftragte führt regelmäßig Sprechstunden in Rathaus Dieburg, Markt 4, Raum 201 -Sitzungssaal- durch. Diese Sprechstunden finden jeweils vierzehntägig von 16.00 bis 17.00 Uhr (jedoch nicht während der hessischen Ferien) statt. Eine Anmeldung für einen Termin ist nich notwendig.

Die Termine werden auf unserer Startseite rechtzetig bekannt gegeben.

 

Zum Seitenanfang