Stellenausschreibung 

Ausbildung: Umwelttechnologe (m,w,d) für Abwasserbewirtschaftung


Der Magistrat
der Stadt Dieburg 

stellt für den Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Dieburg zum 1. September 2024 

                                                                einen Auszubildenden (m,w,d)

für den Beruf der Umwelttechnologin/ des Umwelttechnologen für Abwasserbewirtschaftung 

ein. 

Du lernst: 

  • die Überwachung und Steuerung der Abwasser- und Klärschlammbehandlung
  • die Wartung des Kanalnetzes und der Drosseleinrichtungen
  • die Einsichtnahme in die biologischen, chemischen und physikalischen Vorgänge, die während des Abwasserreinigungsprozesses auftreten
  • die Bedienung und Instandhaltung von technischen Anlagen sowie die Entnahme und Analyse von Proben
  • die Umsetzung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zum Gesundheits- und Umweltschutz. 

Dein Profil:

  • mindestens guter Hauptschulabschluss
  • handwerkliches Geschick
  • Interesse an Umwelt, Chemie, Biologie und Mathematik
  • EDV-Grundkenntnisse
  • technisches Verständnis
  • Teamgeist, Engagement und Zuverlässigkeit. 

Wir bieten:

  • ein kostenloses RMV-Premiumticket mit Mitnahmeregelung
  • teamorientiertes Arbeiten
  • Ausbildungsvergütung nach TVAöD (im ersten Ausbildungsjahr 1.218,26 €). 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt .

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Zeugnisabschriften, Lebenslauf usw.) sind bis spätestens 

                                                                                      17. März 2024 

zu richten an den 

Magistrat der Stadt Dieburg -Personalamt-, Markt 4, 64807 Dieburg oder vorzugsweise per E-Mail (zusammengefasst in einer PDF-Datei) an bewerbung@dieburg.de. 

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerber bzw. die Bewerberin in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement. Ihre Bewerberdaten (-unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. 

Bitte senden Sie nur Kopien (keine Bewerbungsmappen) ein, da wir die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden. Wenn Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend großen und frankierten Rückumschlag bei.